Boulderfahrt nach „Avalonia“ am 1. Oktober

img-20160313-wa0013.jpg

„Avalonia“ ist ein sehr schön und künstlerisch erschlossenes Bouldergebiet bei Wetter am Harkortsee. Der DAV beabsichtigt gemeinsam mit dem Boulderclub Ruhrtal das Gelände zu kaufen. 

Wir fahren um 9.30 Uhr ab Vereinsheim los. Teilnehmer sollten schon Bouldererfahrungen mitbringen. Maximal 8 Teilnehmer. 

Rückfragen und Anmeldung bei Manuel Nagel oder Eva Krasenbrink.

! Vorstieg-Sturz-Angst ! – Terminverschiebung

Wer kennt es nicht… im Vorstieg können einem die unmöglichsten Gedanken kommen und beim Weiterklettern hindern:

„Wie weit ich wohl stürze?“
„Hält mein Sicherer mich wirklich?“
„Oh, ist das hoch…“
„Die Hakenabstände sind aber heute deutlich weiter entfernt!“

An diesem Tag geht es darum, Schritt für Schritt die „Vorstieg-Ängste“ zu minimieren.
Durch gezielte Praxis-Übungen lernst Du mit Deinen Sorgen beim Vorstieg-Klettern umzugehen.

Für: Kletterer mit Vorstiegsschein für 4 bis max. 8 Teilnehmer

Wann : Samstag, den 15. Oktober 2016, ab: 14 Uhr
Wo: Kletteranlage Werther Str.

Anmeldungen bis zum 01. Oktober 2016 möglich

Über Deine Anmeldung würde ich mich sehr freuen,
Manuel Nagel

manuel.nagel@dav-bocholt.de

Hüttenreservierung jetzt auch online möglich.

Wer seinen Schlafplatz auf einer Alpenvereinshütte reservieren möchte, kann das künftig auch rund um die Uhr online tun: Das Reservierungssystem der Alpenvereine ist ab sofort auf 91 Hütten in Österreich, Deutschland und der Schweiz im Einsatz.

Detaillierte Informationen unter: http://www.alpenverein.de/presse/online-reservierungssystem_aid_28254.html

Das Portal findet sich unter: http://www.alpenverein.at/portal/berg-aktiv/huetten/reservierungsportal/index.php

 

Nächster Sektionsabend am Montag, 05.09.2016

Montag, 05.09.2016, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

  Grande Traversata delle Alpi – Zu Fuß über die piemontesischen Alpen

Referent: Helmut Joppien, Drevenack

IMG_20150619_153706305

In 65 Tagesetappen mit 65.000 Höhenmetern führt die Grande Traversata delle Alpi (GTA) von der Schweizer Grenze zum Mittelmeer. Durch die einsamsten Täler der Westalpen führt dieser grandiose Wanderweg. Das Konzept der GTA ist, einen naturverträglichen Wandertourismus zu stärken, der einheimischen Betrieben in den Sommermonaten eine zusätzliche Einkommensmöglichkeit bietet.

Auf dieser Route ist  Helmut Joppien im Sommer 2015  vom Nufenenpass in der Schweiz bis zum Maira-Tal gewandert – beinah täglich mit Blick auf die Poebene 2500 m tiefer.

Sein Bild-Bericht zeigt die eindrucksvolle Landschaft der Westalpen, aber auch verfallende Dörfer, Partisanenpfade und heilige Berge, alte Walser-Siedlungen und Waldenserkirchen und immer wieder neue Wolkenszenarien.

Er erzählt von  der Gastfreundschaft im Posto Tappa, im Rifugio oder einem privaten bed & breakfast, die zusammen mit piemontesischer Küche auch ein kulinarisches Erlebnis aus dieser Wanderung gemacht hat.

Elternklettergruppe

Guten Morgen liebe Kletterfreunde. ☀

Wir haben auf der Vorstandssitzung am Freitag geklärt, dass wir eine neue Klettergruppe auf machen.

EKG = Elternklettergruppe. Wir wollen damit das Training Sonntags entzerren und Eltern (mit TOP-ROPE Schein!!) die Möglichkeit geben, ihre Kinder mitzubringen.
Alle anwesenden Eltern betreuen abwechselnd alle anwesenden Kinder.

Das Training findet jeden 3. Sonntag im Monat von 9 – 11 Uhr statt!

Ansprechpartner sind Susanne Mönnighoff, Rainer Ostendorf und ich.

Das erste Mal am 18.9. 🙂

Schöne Grüße
Vera Thesing

« Older Entries