Hochtourennachmittag am 11. Mai 2019

Am 11. Mai findet von 16-19:00 Uhr der nächste Hochtourennachmittag statt.
Das Thema dürft Ihr Euch diesmal aussuchen.
Möglich wären folgende Themen:
• Ausrüstungskunde
• Knoten für Bergsteiger
• Sicherungstheorie
• Bildung von Seilschaften
• Spaltenbergung
• Grundlagen Klettern in Mehrseillängen
• ….
Also teilt mir bitte bis zum Sonntag 5. Mai mit, per Mail an hochtouren@dav-bocholt.de ob Ihr teilnehmen wollt und welche Themen Euch interessieren.

Hochtourennachmittag am 13.04.2019

am kommenden Samstag findet der nächste Hochtourennachmittag statt.

Thema:

  • Orientierung im Gelände, Praktische Übungen mit Karte/ Kompass und GPS

Beginn: 16:00 Uhr.

Ende:    20:00 Uhr

Treffpunkt

  • wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Anmeldung:

  • bis Donnerstag 11.04.19 20:00 Uhr

Ausrüstung:

  • Wetterfeste Bekleidung
  • Stabiles Schuhwerk
  • Kompaß/ GPS soweit vorhanden
  • Taschen-/ Stirnlampe (falls es später wird😊)

Ansprechpartner

Gerd Rauer (Hochtouren@DAV-Bocholt.de)

Sonntagstraining im April

Morgen geht es dank des schönen Wetters an die Außenanlage. Damit es ordentlich warm ist, starten wir aber erst ab 11.00 Uhr. Dann dafür mit vielversprechenden 14 °C.
Die kommenden Wochen ist das Euregio gesperrt. Dort wird die Erweiterung der Kletterfläche durchgeführt. Gesperrt sind konkret der 14.04, 21.04, 28.04 und der 5.5. Ab Mai sind wir so weit im Sommer, dann müssen wir hoffentlich auch gar nicht mehr in die Halle 🙂

Erste Wettkampfluft für die Boulderkids des DAV Bocholt

Am Samstag, den 30.3.2019 fuhr die Wettkampfgruppe Bouldern des DAV Bocholt mit 5 Kindern zu ihrem ersten gemeinsamen Boulderwettbewerb, den Minimoves in Hilden.

Jule Peltzer belegt den 2. Platz

In einem sehr leistungsstarkem Teilnehmerfeld, mit Kletterern aus dem NRW Kader, konnte die erst im Februar gegründete Wettkampfgruppe gute Erfolge verzeichnen. Für drei der fünf Kinder waren die Minimoves der erste Wettkampf. Hier galt es erste Erfahrungen zu sammeln und die bisher erlernten Techniken „an die Wand zu bringen“ und in zwei Stunden möglichst viele der 20 Routen zu schaffen.

Ole Stenert bei seinem ersten Wettbewerb

Trainer Viktor Fast war sehr zufrieden mit seinen Schützlingen: „Jeder hat das Beste aus sich raus geholt, tolle Techniken angewandt und höchsten Einsatz gezeigt. Wir sind sehr stolz auf die Gruppe.“ Am Ende gelang es Jule Peltzer 16 der Routen zu knacken und auf den zweiten Platz in der Wertung der Mädchen zu kommen. Mats Schaffeld erreichte mit 14 gekletterten Routen einen hervorragenden 7. Platz.

Lockere Stimmung in der Gruppe nach dem Wettbewerb

Jule, die alleine bereits an einigen Wettkämpfe erfolgreich teilgenommen hat, zieht ein Fazit: „Es ist so toll jetzt in der Gruppe teilzunehmen. Wir feuern uns an, geben uns Tipps und freuen uns zusammen. Das macht viel mehr Spaß!“ Als nächstes Event plant die Gruppe einen gemeinsamen Tag in Avalonia, einem Bouldergebiet in Herdecke. Die in der Halle erlernten Boulderfähigkeiten an den echten Fels zu bringen, das wird die nächste Herausforderung!

Beanspruchte Hände nach zwei Stunden an der Boulderwand

Text+Fotos: Vera Osabutey

« Older Entries Recent Entries »