Category Archives: Sektion

Vortrag Hebridean Way am 02. Oktober 2020

185 Miles – 10 Islands – 6 Causeways – 2 Ferries (297km – 10 Inseln – 6 Dämme – 2 Fähren) – so steht es auf dem Flyer des Radwanderweges.
Eva K. berichtet über einen ungewöhnlichen Fahrrdurlaub auf den schottischen Inseln.

Los geht’s ab 19:30 Uhr im Vereinsheim.

Bitte beachten! Mund-Nasenschutz mitführen und beim Betreten und während des Aufenthalts im Vereinsheim den Mindestabstand von 1,50m beachten. Teilnehmerzahl ist begrenzt, Einlass wird in der Reihenfolge der Ankunft gewährt.

Sektionsprogramm zu Coronazeiten

In der Sitzung am 15. Mai 2020 hat der Vorstand über das weitere Sektionsprogramm im Zeichen der Corona Pandemie beraten. Die gefassten Beschlüsse sind hier nachzulesen.

Kletterturm in Gronau wieder geöffnet.

Ab sofort ist auch der Kletterturm im Landesgartenschaugelände in Gronau wieder für das Klettern freigegeben. Unter Beachtung einiger Sondernutzungsregeln darf wieder geklettert werden. Wie auch in Bocholt ist die Anzahl zeitgleich anwesender Personen am Turm begrenzt und es besteht Anmeldepflicht. Die OG Gronau wird wöchentlich eine Doodle-Umfrage für mittwochs (18:00-21:00) und sonntags (11:00-14:00 / 15:00 – 18:00) einstellen, zu denen sich dann jeweils maximal 8 Personen anmelden können. Zur Nachverfolgung tragt hierzu bitte den Vor- und Zunamen in die Doodle-Umfrage ein. Für Anfragen außerhalb der Gronauer Klettergruppe steht Martin.probst@dav-bocholt.de zur Verfügung. Bitte beachtet die Sondernutzungsregeln. Am Turm steht keine Möglichkeit zum Händewaschen zur Verfügung, daher bringt bitte selbst Wasser und Seife oder Desinfektionsmittel mit.

Berghütten öffnen wieder!

Ab 18. Mai dürfen die Alpenvereinshütten in Bayern unter Einhaltung strenger Auflagen wieder öffnen. Drei Tage früher, nämlich am 15. Mai, öffnen die Hütten in Österreich ihre Türen. Details und Zeitpläne sind hier zu finden:

Aber Achtung!
Derzeit sind Reisen aus Deutschland nach Österrreich zu touristischen Zwecken noch nicht erlaubt!

Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten

Basierend auf den gelockerten behördlichen Auflagen starten wir ab Montag den 11.05.2020 wieder schrittweise mit der Wiederaufnahme unserer Vereinsaktivitäten. In einem ersten Schritt wird der Kletterbetrieb an unserer Kletteranlage an der Werther Straße wieder eingeschränkt freigegegen. Details zur Nutzung und zu den Gruppenstunden sind hier nachzulesen. Bitte beachtet die allgmein gültigen Hygienemaßnahmen sowie die durch den Vorstand aufgestellten Sonderregelungen um eine mögliche Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Das Buchungstool ist jetzt online.

Lockerungen für den Vereinssport

Mit den am 6. Mai beschlossenen Lockerungen der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona Pandemie ist der Sport an Freiluftsportanlagen wieder zulässig. Es gelten jedoch strikte Hygienemaßnahmen für die Wiedereröffnung die wir derzeit noch umsetzen. Konkret wird noch eine Waschgelegenheit an der Kletteranlage eingerichtet, deren Fertigstellung noch etwas dauern wird. Eine unbeschränkte Nutzung wird auch dann noch nicht möglich sein da wir aufgrund der Abstandsregeln die Anzahl der zeitgleich anwesenden Kletterer einschränken müssen. Für die Buchung von Zeitslots außerhalb der Gruppenstunden haben wir ein Onlinetool entwickelt, dass wir zu gegebener Zeit veröffentlichen. Auch für die Gruppenstunden wird eine vorherige Anmeldung und eine Beschränkung der Teilnehmerzahlen notwendig sein.

Der Vorstand wird an dieser Stelle berichten sobald der Termin für die Wiedereröffnung feststeht. Vorab können die dann geltenden verbindlichen Regelungen bereits hier eingesehen werden.

Regelungen für die Boulderhütte und die Kletteranlage am Vereinsheim folgen zeitnah.

Der Boulderraum bleibt zunächst noch geschlossen.

Bergsport wieder möglich

Die derzeitige Entspannung der Gefährdungslage durch das Corona Virus hat der Deutsche Alpenverein zum Anlass genommen um seinen allgemeinen Aufruf zum Verzicht auf alle Bergsportaktivitäten aufzuheben. Unter gewissen Regeln sind Wandern, Klettern und Klettersteiggehen in den Alpen und den Mittelgebirgen wieder möglich. Details zur neuen Einschätzung des DAV und wichtige Regeln sind unter alpenverein.de/_aid_34921 zu finden.

Über das weitere Vorgehen in der Sektion Bocholt wird der Vorstand in der nächsten Woche beraten, wenn die Umsetzung der am 6. Mai stattfindenden Regierungsgespräche erfolgt ist.

Wir sind zuversichtlich dass dann bald eine zumindest eingeschränkte Wiederaufnahme der Sektionsaktivitäten erfolgen kann. Vorbereitende Planungen dazu sind bereits angelaufen!

Vereinsaktivitäten

Mit der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vom 16. April 2020 in der bereinigten Fassung vom 17. April (CoronaSchVO) hat das Land NRW weiterhin alle Vereinszusammenkünfte und die Nutzung von Sportanlagen jeglicher Art untersagt. Somit kann auch unsere Sektionen noch nicht mit der Wiederaufnahme unseres Sektionprogramms beginnen. Der DAV arbeitet jedoch auf Bundesebene daran dass wir in absehbarer Zukunft wieder unter verantwortbaren Bedingungen und bei Einhaltung notwendiger Schutzmaßnahmen unseren Bergsport ausüben können – im wohnortnahen Umfeld, an und in unseren Kletterhallen und schließlich auch wieder in den Bergen. Der Weg dorthin wird durch die Bundesgeschäftsstelle aktiv mitgestaltet. Innerhalb des Sektionsvorstandes diskutieren wir ebenfalls über Möglichkeiten für ein eingeschränktes Vereinsprogramm sobald die gesetzlichen Regelungen und die Gesundheitslage dieses wieder ermöglichen. Zu beachten sind auch die noch andauernden Reisebeschränkungen in die Alpenländer, die voraussichtlich noch bis in den Sommer andauern und sich auf unser Tourenprogramm auswirken werden. Bis dahin können wir nur um Geduld bitten und unseren Mitgliedern eine gesunde Zeit wünschen.

Von der Artkis bis in den Orient

Auch in dieser Woche können Interessierte wieder die Welt des Spitzenbergsports von zu Hause aus genießen: Der Extremkletterer und Abenteurer Stefan Glowacz hält am Donnerstag, den 23.04. von 20.30 bis 22.00 Uhr seinen Vortrag “Von der Artkis bis in den Orient” auf dem Youtube-Kanal des DAV. Durch den Abend führt DAV-Pressesprecher Thomas Bucher. Über die Chatfunktion können User Fragen an Stefan stellen.

Weitere Infos:

« Older Entries