Category Archives: Sektion

Nabu Sommerfest 2022

Nach langer Coronapause fand am Sonntag, den 11.09.2022 endlich wieder das NABU-Sommerfest statt. Auch der DAV war wieder dabei und bot allen Interessierten die Möglichkeit, sich sowohl über unseren Verein zu informieren als auch aktiv zu werden und zu klettern. Bei bestem Wetter brachte unser Aufbauteam eine Strickleiter in einem der Bäume an und legte das Sicherungsseil. Das Interesse war besonders bei den Kindern groß, so manch einer konnte nicht genug bekommen und ist die Strickleiter gleich mehrmals hinaufgeklettert. Jeder hatte die Chance, sich auszuprobieren und seine Grenzen zu testen und nach einer abschließenden kleinen Schaukeltour stand schon der Nächste bereit. Am Ende war es für alle Beteiligten ein wunderschöner und erfolgreicher Tag.

Hochtourennachmittag am kommenden Samstag, 02. Juli 2022

Am kommenden Samstag findet der nächste Ausbildungstermin der Hochtourengruppe statt. Die Themen drehen sich rund um das Auf und Ab im Naturfels, also Klettern, Sichern und Abseilen sowie Umbauen und Ablassen. Details zum Termin gibt es hier. Anmeldung (soweit noch nicht geschehen) bitte bis Mittwoch an hochtouren@dav-bocholt.de.

Treffpunkt ist um 08:00 Uhr am Vereinsheim um dort noch notwendige Leihausrüstung ausgeben zu können und Fahrgemeinschaften zum Isenberg bei Hattingen zu bilden.

Aktuelles aus der Hochtourengruppe

Hochtourennachmittag am 23.04.2022

Am kommenden Samstag findet von 14 bis 17 Uhr die nächste Ausbildungsveranstaltung statt.

Thema sind Methoden zur Rettung von Bergsteigern nach einem Spaltensturz.

Details sind unter Programm der Hochtourengruppe | DAV Sektion Bocholt (dav-bocholt.de) einsehbar.

Um Anmeldung bis Freitag, den 22.04.2022 13:00 Uhr wird gebeten.

Hochtourennachmittag im Juni

Der für den 11. Juni geplante Termin „Klettern im leichten Fels“ muss aus privaten Gründen verschoben werden. Als Ausweichtermin ist derzeit der 02. Juli vorgesehen. Der aktuelle Sachstand wird jeweils hier einsehbar sein.

Hochtour in die Ortleralpen vom 28.07.-04.08.2022

Aufgrund eines Hardwaredefektes sind die bis Januar eingegangenen Anmeldungen zur Hochtourenwoche in die Ortleralpen leider verloren gegangen. Es wird daher um erneute Interessenbekundung gebeten, es sind aber auf jeden Fall noch Plätze zu vergeben.

Um Anmeldung bis zum 15.06.2022 wird gebeten.

Details zur Tour können hier nachgeschlagen werden.

Nordrhein-Westfalen zu Gast in Bocholt

Eröffnung der Tagung durch Gerd Rauer

DAV-Bocholt ist Gastgeber der Landesverbandstagung

In der Skylounge des Textilwerkes des LWL konnten Gerd Rauer und Vera Thesing, zwei der Vorsitzenden der Sektion Bocholt, am vergangenen Samstag den Präsidenten des DAV, Josef Klenner und rund 45 Vertreter und Vertreterinnen der DAV Sektionen aus ganz Nordrhein-Westfalen begrüßen.

Auch Bürgermeister Thomas Kerkhoff war unter den Gästen und sprach ein Grußwort. Kerkhoff äußerte sich positiv über die Arbeit des Deutschen Alpenvereines und wies auf die Bestrebungen des Bocholter Vereines hin, ein neues Vereinsheimes und eine neue Kletteranlage bauen zu wollen. Hierzu sagte er seine und die Unterstützung der Stadt zu. Weitere Vertreter der DAV Sektionen in NRW und der Bundesgeschäftsstelle des DAV waren über Online-Verbindungen zugeschaltet um der Sitzung beizuwohnen. Anders als die meisten Sportverbände konnte der DAV auch während der Pandemiejahre einen anhaltenden Mitgliederzuwachs verzeichnen. Themen der Sitzung, unter Leitung des Landesvorsitzenden Sebastian Balaresque, waren daher auch nicht nur die Diskussion um die Aktualisierung des Leitbildes des DAV, sondern auch die Maßnahmen zum Erreichen des Klimaziels des DAV: Klimaneutrales Vereinsleben bis 2030. Auch finanzielle Mittel zur Umsetzung von Maßnahmen zur Unterstützung der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine wurden durch den DAV bereitgestellt und können im Rahmen lokaler Initiativen eingesetzt werden.

v.l.n.r.: Sebastian Balaresque, Gerd Rauer, Thomas Kerkhoff, Vera Thesing

Mitgliederversammlung am 04. Februar 2022

Aufgrund der angespannten Coronalage sind wir gezwungen unsere Mitgliederversammlung auch in diesem Jahr wieder als digitale Veranstaltung durchzuführen. Die geänderte Einladungsschrift wurde an alle Haushalte gesendet und steht auch hier zum Download bereit. Zum „Warmwerden“ mit den verwendeten Softwaretools findet am 02. Februar eine Probeversammlung statt, bei der alle Mitglieder Gelegenheit erhalten sich mit der Software unter Anleitung anzufreunden. Bitte beachtet die Anmeldefrist bis zum 01. Februar, damit wir die Zusendung der Einwahldaten sicher stellen können.

DAV-Hauptversammlung beschließt Klimaneutralität bis 2030

am 29. und 30. Oktober fand die Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Friedrichshafen unter strengen Corona-Auflagen statt. Rund 360 Delegierte aus 220 Sektionen trafen sich am Messegelände der Bodenseestadt und setzten dort ein klares Zeichen: Bis zum Jahr 2030 will der größte Bergsportverband der Welt klimaneutral sein. Er konkretisiert damit den Beschluss der DAV-Hauptversammlung 2019 zum konsequenten Klimaschutz. DAV-Präsident Josef Klenner sagte im Anschluss an die Entscheidung: „Gemeinsam gehen wir im Deutschen Alpenverein einen massiven Schritt in Richtung Zukunft. Mit diesem Schritt tragen wir die Verantwortung, die uns als Teil der Bergsportgemeinde und als große zivilgesellschaftliche Kraft zukommt.“ Details zu diesem Beschluss und zu weiteren Themen der DAV-Hauptversammlung erfahren Sie hier: alpenverein.de/_aid_37577

Wettkampfkletterin des DAV Bocholt erfolgreich

Am Samstag, den 04.09.2021 trafen sich die Nachwuchsleistungskletterer aus NRW im Alter von 8 bis 13 Jahren nach ca. 1,5 jähriger Coronapause zum ersten offiziellen Wettbewerb. Nachdem die Elite sich in diesem Jahr erstmals bei den Olympischen Spielen schon duellieren durften, sind nun die Kletterwettkämpfe für die Nachwuchsleistungskletterer wieder aufgenommen worden. Der Kids Cup des Landesverbandes NRW des Deutschen Alpenvereins (DAV) wurde an der Außenkletteranlage des DAV Beckum ausgetragen. Um die Veranstaltung unabhängig von sich ändernden Indoor Coronaauflagen durchführen zu können,  bot sich diese Outdoor Lokation an. Eine Boulderwand gab es dort leider nicht, so dass der für Olympia eingeführte Dreikampf aus Speed Klettern, Lead Klettern und Bouldern hier auf zwei Disziplinen gekürzt wurde. Es galt beim Speed Klettern eine 13 Meter hohe vergleichsweise leichte Kletterroute schnellstmöglich und anschließend beim Lead Klettern drei in der Schwierigkeit ansteigende 17 Meter hohe Routen höchstmöglich zu klettern. In beiden Disziplinen ist der Kletterer durch ein Seil gesichert. Das Bouldern wird an einem weiteren Termin nachgeholt, wonach dann eine Gesamtwertung ermittelt wird.

So kam es, dass sich das Training der Wettkampfgruppe des DAV Bocholts in den vergangenen Wochen auf das Routenklettern am Seil konzentrierte. Nala Osabutey startete in der E-Jugend (Jahrgang 2013/2012) und kämpfte sich im wahrsten Sinne des Wortes nach ganz oben. Nur sie und Mia Lehmann (DAV Dortmund) schafften es, alle drei Lead-Routen bis zum Top-Griff zu klettern und erreichten so einen grandiosen geteilten ersten Platz. Gerade vor dem Hintergrund, dass der DAV Bocholt aktuell über maximal 11 Meter hohe Kletterwände verfügt, wurden die letzten 6 Meter der dritten 17 Meter lange Route im Schwierigkeitsgrad „8-“ ein echter Kampf für Nala. Im Speed-Klettern verfehlte Nala (26,62 Sek) ganz knapp den zweiten Platz, der an Emil Herreros Denzer (DAV Köln – 26,35 Sek). Mia Lehmann war hier nicht zu schlagen und gewann mit 22,41 Sek.   

Hintergrund:

Die DAV Sektion Bocholt gründete im Februar 2019 die Wettkampfgruppe. Unter der Leitung von Viktor Fast, Vera Osabutey und Matthias Peltzer werden seitdem talentierte motivierte Kinder ab 8 Jahren auf Wettkämpfe vorbereitet und dorthin begleitet. Die Kinder erhalten einmal wöchentlich ein kombiniertes Training aus Kletter-Technik, Koordination und Wettkampftaktik. Darüber hinaus klettern und bouldern sie ca. drei Mal wöchentlich eigenständig, um das erlernte Wissen anzuwenden.

Sechs Tage auf dem Grat

61 Kilometer Wegstrecke, 5.568 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, 12 Zweitausender, eine Hütten- und fünf Zeltübernachtungen sind die nüchternen Daten einer wundervollen Gratüberschreitung im Fargarasgebirge in Rumänien von der drei Bergfreunde/ Bergfreundinnen aus Bocholt am gestrigen Sonntag zurückgekehrt sind. Zusammen mit vier Mitgliedern der DAV-Sektionen München-Oberland und Bergfreunde Karpaten sind diese am 8. August ab Sibiu zur dieser reizvollen Tour über die höchsten Berge Rumäniens aufgebrochen. Ein ausführlicher Bericht über die Tour wird natürlich in der nächsten Ausgabe unserer Vereinszeitung erscheinen.

Erste Eindrücke sind hier im Video zu sehen.

.

Sektionsabend am 07.06

Am Montag (07.06.) um 19:30 startet der Sektionsabend mit dem Thema „Sarntaler Hufeisen: Vom Rittner Horn zu den Stoanernen Mandeln: Hüttentour n den Sarntaler Alpen„, der von Christoph Hartkamp im Vereinsheim gehalten wird.

Einen kleiner Vorgeschmack auf den Inhalt:

Zwischen den Dolomiten im Westen und der Texelgruppe im Westen. liegen die wenig bekannten Sarntaler Alpen,- eine ursprüngliche und recht einsame Region, die sich auf der klassischen „Sarntaler Hufeisentour“ in einer Woche prima durchwandern lässt. Manchmal wird die Region auch „das sanfte Herz Südtirols genannt. Wer seine ersten Erfahrungen mit Hüttentouren machen möchte und Bergeinsamkeit liebt, ist hier genau richtig! Über seine Erfahrungen auf dieser Hüttentour im Sommer 2020 mit moderarten technischen Anforderungen und optionalen Gipfelbesteigen bis zu Höhen von max. 2800m erzählt uns unser Sektionsmitglied Christoph Hartkamp mit seinem Bildervortrag an diesem Sektionsabend.

Hinweis: Vor Ort sind die Corona-Richtlinien sowie unsere Vereinsregelungen in Bezug auf Corona einzuhalten.

Mitgliederversammlung am 07.05.2021

Vor einigen Tagen sollten alle Mitglieder die Einladung zur ersten digitalen Mitgliederversammlung der Sektion erhalten haben. Bitte denken Sie an die Anmeldefrist bis zum 05.Mai 2021. Dies erleichtert uns die Vorbereitung der Veranstaltung enorm. Zur Vorbereitung der Versammlung findet am 05. Mai ab 19:00 eine Testveranstaltung statt, bei der sich alle Teilnehmer mit der Videokonferenzsoftware ZOOM und der Abstimmungssoftware VotesUp vertraut machen können.

« Older Entries