Category Archives: Sektion

Lockerungen für den Vereinssport

Mit den am 6. Mai beschlossenen Lockerungen der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona Pandemie ist der Sport an Freiluftsportanlagen wieder zulässig. Es gelten jedoch strikte Hygienemaßnahmen für die Wiedereröffnung die wir derzeit noch umsetzen. Konkret wird noch eine Waschgelegenheit an der Kletteranlage eingerichtet, deren Fertigstellung noch etwas dauern wird. Eine unbeschränkte Nutzung wird auch dann noch nicht möglich sein da wir aufgrund der Abstandsregeln die Anzahl der zeitgleich anwesenden Kletterer einschränken müssen. Für die Buchung von Zeitslots außerhalb der Gruppenstunden haben wir ein Onlinetool entwickelt, dass wir zu gegebener Zeit veröffentlichen. Auch für die Gruppenstunden wird eine vorherige Anmeldung und eine Beschränkung der Teilnehmerzahlen notwendig sein.

Der Vorstand wird an dieser Stelle berichten sobald der Termin für die Wiedereröffnung feststeht. Vorab können die dann geltenden verbindlichen Regelungen bereits hier eingesehen werden.

Regelungen für die Boulderhütte und die Kletteranlage am Vereinsheim folgen zeitnah.

Der Boulderraum bleibt zunächst noch geschlossen.

Bergsport wieder möglich

Die derzeitige Entspannung der Gefährdungslage durch das Corona Virus hat der Deutsche Alpenverein zum Anlass genommen um seinen allgemeinen Aufruf zum Verzicht auf alle Bergsportaktivitäten aufzuheben. Unter gewissen Regeln sind Wandern, Klettern und Klettersteiggehen in den Alpen und den Mittelgebirgen wieder möglich. Details zur neuen Einschätzung des DAV und wichtige Regeln sind unter alpenverein.de/_aid_34921 zu finden.

Über das weitere Vorgehen in der Sektion Bocholt wird der Vorstand in der nächsten Woche beraten, wenn die Umsetzung der am 6. Mai stattfindenden Regierungsgespräche erfolgt ist.

Wir sind zuversichtlich dass dann bald eine zumindest eingeschränkte Wiederaufnahme der Sektionsaktivitäten erfolgen kann. Vorbereitende Planungen dazu sind bereits angelaufen!

Vereinsaktivitäten

Mit der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vom 16. April 2020 in der bereinigten Fassung vom 17. April (CoronaSchVO) hat das Land NRW weiterhin alle Vereinszusammenkünfte und die Nutzung von Sportanlagen jeglicher Art untersagt. Somit kann auch unsere Sektionen noch nicht mit der Wiederaufnahme unseres Sektionprogramms beginnen. Der DAV arbeitet jedoch auf Bundesebene daran dass wir in absehbarer Zukunft wieder unter verantwortbaren Bedingungen und bei Einhaltung notwendiger Schutzmaßnahmen unseren Bergsport ausüben können – im wohnortnahen Umfeld, an und in unseren Kletterhallen und schließlich auch wieder in den Bergen. Der Weg dorthin wird durch die Bundesgeschäftsstelle aktiv mitgestaltet. Innerhalb des Sektionsvorstandes diskutieren wir ebenfalls über Möglichkeiten für ein eingeschränktes Vereinsprogramm sobald die gesetzlichen Regelungen und die Gesundheitslage dieses wieder ermöglichen. Zu beachten sind auch die noch andauernden Reisebeschränkungen in die Alpenländer, die voraussichtlich noch bis in den Sommer andauern und sich auf unser Tourenprogramm auswirken werden. Bis dahin können wir nur um Geduld bitten und unseren Mitgliedern eine gesunde Zeit wünschen.

Von der Artkis bis in den Orient

Auch in dieser Woche können Interessierte wieder die Welt des Spitzenbergsports von zu Hause aus genießen: Der Extremkletterer und Abenteurer Stefan Glowacz hält am Donnerstag, den 23.04. von 20.30 bis 22.00 Uhr seinen Vortrag “Von der Artkis bis in den Orient” auf dem Youtube-Kanal des DAV. Durch den Abend führt DAV-Pressesprecher Thomas Bucher. Über die Chatfunktion können User Fragen an Stefan stellen.

Weitere Infos:

Berge live für zuhause

Um die Sehnsucht nach den Bergen während der erzwungenen Ruhepause etwas zu stillen hat sich der DAV etwas ausgedacht. Prominente Bergsteiger bringen Euch Ihre Erlebnisse nach Hause.

Dazu hält der Extremkletterer Alexander Huber gemeinsam mit dem Deutschen Alpenverein am Donnerstag, den 09. April, von 20.30 bis 22.00 Uhr einen Livestream-Vortrag auf Youtube.

Unter dem Titel “Die fünfte Dimension” zeigt der weltberühmte Bergsteiger Highlights aus seinem faszinierenden und vielseitigen Bergleben. Grenzbereiche an den horizontalen Dächern der Drei Zinnen, Routen im High-End-Bereich am Mont Blanc, Free Solo auf 4000 Metern, Highlines inmitten der Gletscherwelt des Hochgebirges, Speed-Klettern an den Bigwalls des Yosemite und Erstbegehungen an eiskalten Bergen der Antarktis stehen auf dem Programm dieses besonderen Abends.

Besonders ist der Abend auch deshalb, weil User über die Chat-Funktion von Youtube Fragen an Alexander Huber stellen können. Die Moderation übernimmt DAV-Pressesprecher Thomas Bucher.

Hier geht’s zu den weiteren Informationen:#

Nächster Sektionsabend am Montag, 03.02.2020

Montag, 03.02.2020, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

St. Petersburg, Kurische Nehrung, Tallin, Stockholm und Helsinki

Referent: Gustav Arnold, Bocholt

Mit dem Kreuzfahrtschiff in die wunderbaren Städte St. Petersburg, Tallinn, Stockholm und Helsinki. Gustav Arnold zeigt in seinem Vortrag wunderschöne Aufnahmen einer alten und

historischen Stadt St. Petersburg. Besuche in der Peter-Paul-Festung,  dem Winterpalast mit der weltberühmten Eremitage und dem Katharinenpalast mit dem Bernsteinzimmer gehörten mit zum Programm.

Die Altstadt von Stockholm durchstreiften sie auf dem Fahrrad, vorbei an vielen historischen Gebäuden und einem Besuch des königlichen Schlosses mit einem Wachwechsel.

Ebenfalls der Hauptstadt Estland, Tallin, statteten sie einen Besuch mit dem Fahrrad ab. Der Stadtkern ist seit 1997 auf der Liste als Weltkulturerbe.

Die Sektion Bocholt wird 40!

Am 21. Janaur 2020 feiert die Sektion Bocholt ihren 40. jährigen Geburtstag. Als Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr eröffnen wir an diesem Tag die Ausstellung “KLIMAwandel/ KlimaSCHUTZ” in den Räumen der Satdtsparkasse Bocholt

Details zur Ausstellung können der Pressemitteilung entnommen werden.

Schaut doch mal rein, es lohnt sich!

Grünes Licht für Bebauungsplanänderung am Hünting

Mit großer Mehrheit hat der Bauauschuss der Stadt Bocholt am 5. Dezember die Einleitung der Bebauungsplanänderung für das Grundstück am Hünting beschlossen. Damit ist ein großer Schritt vorwärts in unseren Bemühungen für ein neues Sektionszentrum getan.

Das Gelände liegt an der Ecke Margrafenstraße/Moddenborgstraße und ist für unsere Zwecke perfekt geeignet.

Dort soll unser neues Vereinsheim und eine Kletterhalle entststehen um den anstehenden Verlust der Kletteranlage an der Werther Straße und die Auswirkungen, die sich durch den Neubau der Dreifachturnhalle auf unser Vereinsheimgelände ergeben, zu kompensieren.

Bei positiven Verlauf des weiteren Verfahrens rechnen wir mit der Erteilung einer Baugenehmigung Anfang 2021.

Bis dahin bleibt noch viel zu tun!

Erste Hilfe Alpin

Servus,
am Sonntag, den 12. Januar 2020 findet von 9 bis 18 Uhr ein ganz besonderer Erste Hilfe Kurs statt… “Erste Hilfe Alpin” bedeutet, viel Praxis bezogen auf Alpine Notfälle.

Noch ist eine Anmeldung für Mitglieder/-Innen möglich!

(Trainer/-Innen / Funktionäre haben Vorrang…)

Anmeldungen unter: Manuel.Nagel@DAV-Bocholt.de bis Mittwoch, den 06. Januar 2020 möglich!

Ich freue mich auf Euch,

Manuel Nagel

DAV Hauptversammlung in München

Mehr als 800 Delegierte aus 357 DAV Sektionen haben am 26. Otkober 2019 an der Jubiläums-Hauptversammlung des Deutschen Alpenvereins in München teilgenommen.

Das mit Abstand am breitesten diskutierte Thema der Hauptversammlung war der Klimawandel. Dazu hat der Alpenverein drei Entscheidungen getroffen:

Er hat erstens eine Resolution verabschiedet, die sich an die Politikerinnen und Politiker in Deutschland wendet und sie zu einer konsequenteren Klimapolitik auffordert.

Zweitens hat der DAV eine Selbstverpflichtung zum Klimaschutz verabschiedet. Darin fordert er konkrete Maßnahmen auf Bundes-, Landes- und Sektionenebene, und zwar im Hinblick insbesondere auf seine Infrastruktur und den Mobilitätsbereich.

Drittens hat sich der DAV für eine Klimaschutzabgabe entschieden. Ab 2021 soll pro Vollmitglied und Jahr 1 € in einen Fonds fließen, aus dem Klimaschutzprojekte in den Sektionen, Landesverbänden und im Bundesverband finanziert werden.

Mehr Details zur Hauptversammlung sind der Pressemitteilung der Bundesgeschäftsstelle unter dem folgenden Link zu entnehmen:

https://www.alpenverein.de/der-dav/presse/presse-aktuell/dav-hauptversammlung-in-muenchen-der-dav-beschliesst-konsequenten-klimaschutz_aid_34173.html

« Older Entries Recent Entries »