Projekt 4000+ erfolgreich abgeschlossen

Bereits Anfang Juli ging es für die Teilnehmer am Projekt 4000 + in den Endspurt. Nach einer durch die Coronaphase sehr komprimimierten Vorbereitung ging es am 04. Juli endlich los in die Schweizer Berge. Das Ziel für die Teilnehmer: Die Besteigung ihres ersten Viertausenders. Nach einigen Ausbildungs- und Tourentagen war es dann am 9. Juli soweit. Mit dem Bishorn (4153m) konnten sich die vier Teilnehmer ihren ersten Viertausender in’s Tourenbuch eintragen. Zur Vorbereitung hatte die Gruppe bereits das Schöllihorn (3500m) und das Brunegghorn (3833m) bestiegen. Alles bei besten Wetter- und Firnbedingungen und dazu noch mit ganz wenig Begleitung; die nur halb belegten Hütten führten auch zu halb gefüllten Bergen und damit zu einer selten gekannten Ruhe an einem der leichteren Viertausender in den Alpen.

Tolle Aufnahmen vom Brunegghorn gibt es Dank Jan’s “Luftunterstützung” hier.