Klettern – Infos für Interessenten und Neueinsteiger

Ich möchte das Klettern mal ausprobieren – geht das?

Klar! Neueinsteiger sind bei uns immer herzlich willkommen! Wenn ihr das Klettern einfach mal testen möchtet, geht das gewöhnlich problemlos im Rahmen unserer Trainingszeiten. Bitte schreibt nur vorab kurz an klettern@dav-bocholt.de, damit die Trainer Bescheid wissen und sich um euch kümmern können. Insbesondere wenn ihr als Gruppe kommt, ist eine Voranmeldung sinnvoll, damit wir eine gute Betreuung sicherstellen können.

Brauche ich spezielle Ausrüstung?

Für den Start haben wir Leihmaterial verfügbar, d.h. ihr braucht erstmal keinen eigenen Klettergurt, Schuhe oder ein Sicherungsgerät zu kaufen.

Muss ich direkt Vereinsmitglied werden?

Bei uns können Interessenten die ersten Termine “reinschnuppern” um herauszufinden ob das Klettern etwas für sie ist. Wenn ihr regelmäßig zum Klettern kommt, solltet ihr Mitglied bei uns werden.

Wie lerne ich das Sichern? Gibts da einen Kurs?

Derzeit machen wir keine speziellen Kurse zum Erwerb des Toprope- oder Vorstiegsscheins, sondern bilden euch individuell bzw. in Kleingruppen im Rahmen unserer regulären Trainingszeiten aus. So vermeiden wir Wartezeiten bis die Teilnehmer für einen Kurs zusammen gekommen sind und ihr könnt direkt loslegen. Die Ausbildung erfolgt dabei ehrenamtlich durch unser Trainer-Team. Wenn ihr als Gruppe Interesse an einem Kurs habt, sprecht uns bitte an: klettern@dav-bocholt.de

Euregiohalle? Wo muss ich da hin?

Bei schlechter Witterung (also auch im ganzen Winter) klettern wir in der Halle 4 der Euregiohalle. Das ist die südlichste Halle. Der Eingang ist hier. Ihr fahrt die Straße “In der Hardt” rein und biegt dann hinter der Halle ab, dann kommt ihr auf den Innenhof wo man parken kann. Die Tür ist meist geschlossen, es hängt aber eine Funk-Türklingel von uns an der Tür. Klingeln und es kommt jemand um euch reinzulassen.

Was ist dieses Toprope-Klettern? Und Vorstieg?

Beim Klettern unterscheiden wir danach, ob man an einem Seil klettert, dass bereits am Ende der Route in einem Umlenker eingelegt ist und damit immer “von oben kommt” (Toprope) und dem Vorstieg, bei dem man mit dem Seil vom Boden wegklettern und unterwegs das Seil in Zwischensicherungen (Karabiner) einhängt. Während man beim Toprope-Klettern maximal “ins Seil rutschen” und nicht wirklich stürzen kann, sind beim Vorstiegsklettern weitere Stürze möglich und es sind einige Besonderheiten zu beachten – sowohl beim Klettern als auch beim Sichern. Daher bilden wir normalerweise zuerst das Toprope-Klettern aus und anschließend bei Interesse das Vorstiegsklettern.

Was hat es mit diesen Kletterscheinen auf sich?

Nach erfolgreichem Abschluss der Toprope- oder Vorstiegs-Sicherungsausbildung stellen wir den entsprechenden DAV Kletterschein aus. Der Kletterschein dient als Kenntnisnachweis und wird in den allermeisten Kletterhallen akzeptiert. Bei unseren Trainings ist der Kletterschein die Voraussetzung um selbständig andere Kletterer zu sichern.