Author Archives:

Nächster Sektionsabend am Montag, 02.10.2017

Montag, 02.10.2017, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

Sachsen – ein Juwel im deutschen Länderreigen

Referent: Gerd Debuan, Bocholt

Beeindruckende Städte und großartige Naturlandschaften – dafür stehen Namen wie Dresden und Elbsandsteingebirge.

Wer klettern, wandern oder radeln möchte, hat hier unendlich viele Möglichkeiten; wer ein kulturelles Angebot schätzt, kann in Dresden und Umgebung aus dem Vollen schöpfen.

Und eine Dampferfahrt auf der Elbe kann zum Highlight eines Urlaubs in dieser südöstlichen Ecke Deutschlands werden.

Nächster Sektionsabend am Montag, 04.09.2017

Montag, 04.09.2017, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

Bericht über die Unternehmungen der Familiengruppe

Referent: Egbert Baumeister und andere Familiengruppenmitglieder

 

Mit der Familiengruppe waren wir nicht nur in den Bergen. Das ganze Jahr über sind wir zusammen unterwegs. Wir freuen uns, euch Bilder unserer Kletter-, Fahrrad-, Kanu- und Geocachingtouren zeigen zu können.

 

Nächster Sektionsabend verlegt auf Montag, 12.06.2017

Montag, 12.06.2017, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr.23, Bocholt

Unterwegs in König Laurins Reich-

Auf Wanderwegen und Klettersteigen durch den Rosengarten

Referent: Christoph Hartkamp, Rhede

Die relativ kleine Gebirgsgruppe des „Rosengarten“ gehört mit zu den schönsten Gebirgsgruppen in den Dolomiten. Der Legende nach geht der Namen dieses Gebietes auf die Sage von König Laurin zurück. In seinem Bildervortrag berichtet Christoph Hartkamp von seiner Hütten- und seiner Klettersteigtour durch dies Gebiet. Mit der Vorstellung von Hütten, Wegen und Klettersteigen gibt er Tipps für Planung und Organisation von Touren in diesem wunderschönen Gebiet!

1. Mai Fahrradtour am Montag, 01.05.2017

1.-Mai-Fahrt am Montag, 01.05.2017, 10.00 Uhr

Vereinsheim an der Schwanenstr. 23, Bocholt

„Wir radeln wieder hinaus in die Natur“

Alle Mitglieder und Freunde der Sektion, ob Klein oder Groß,  ob Alt oder Jung, jeder kann mit hinaus radeln in die erwachende Natur.

Treffpunkt:               Vereinshaus an der Schwanenstr. 23 in Bocholt

Start:                        10.00 Uhr

Länge der Tour:        ca. 45 Kilometer

Pausen:                    1 Pause unterwegs mit Kuchen, Getränke usw.

Beitrag:                  

Erwachsene 5,00 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen 2,50 Euro. In diesem Beitrag sind alle Getränke und Verpflegung des gesamten Tages enthalten.

 

Ab ca. 14.30 Uhr Grillen, Kaffee, Kuchen usw. am Vereinshaus.

Mitglieder, die an der Radtour nicht teilnehmen können, sind selbstverständlich ab ca. 14.30 Uhr in das Vereinshaus zu einem gemütlichen Nachmittag eingeladen.

Nächster Sektionsabend am Montag, 03.04.2017

Montag, 03.04.2017, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

An der Lahn und im Schwarzwald – mit dem Rad und zu Fuß

Referent: Friedhelm Habelt, Bocholt

 

Naturräumlich wird der Kaiserstuhl zum Oberreihnischen Tiefland gezählt und liegt ca. 16 km nordwestlich von Freiburg. Wunderschöne Berge mit Höhen, um die 400 Meter hoch, laden zum Wandern und Radfahren ein.

In der Nähe liegt der Schwarzwald, er ist Deutschlands größtes zusammenhängendes Mittelgebirge mit seinen tiefen Tälern und sonnigen Höhen.

Das romantische Lahntal ist bekannt für seine romantischen Orte und seinen schönen Radwanderweg von der Quelle bis zur Mündung.

Friedhelm Habelt berichtet in Wort und Bild von seinen Radtouren und Wanderungen in den oben genannten Gebieten.

Nächster Sektionsabend am Montag, 06.02.2017

Montag, 06.02.2017, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

Berchtesgaden und Salzburg – Eine Kurzreise in Bildern

Referent: Ludger Geisler, Hamminkeln

Warum fährt man nach Berchtesgaden? Klar, um die herrliche Landschaft der Berchtesgadener Alpen zu erleben. Warum besucht man Salzburg? Schon schwieriger zu beantworten. Eine von vielen möglichen Antworten lautet: Weil man den „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen sehen möchte. Da beide Städte nur 25 km auseinander liegen, lässt sich Beides bestens miteinander verbinden.

Auch wenn nur wenig Zeit zur Verfügung steht: Eine Reise nach Berchtesgaden und Salzburg hinterlässt vielfältige Eindrücke einer großartigen Landschaft und einer nicht weniger großartigen Stadt.

Nächster Sektionsabend am Montag, 09.01.2017

Montag, 09.01.2017, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

Salzburger Seenlandschaft

Referent: Friedhelm Habelt, Bocholt

Januar_2017_Friedhelm

Mit dem Radel und wandernd haben wir die Salzburger-Seenlandschaft erkundet.
Aus alten Kinofilmen bekannt sind  sicherlich der Wolfgangsee, der Fuschelsee, aber auch der Mondsee, Irrsee,Traunsee, Wallersee. Alle sind lohnende Ziel, wo  man genussvolle Touren unternehmen kann.

Nächster Sektionsabend am Montag, 07.11.2016

Montag, 07.11.2016, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

Alpenimpressionen

Referent: Elisabeth und Udo Neumann, Lauingen (Bayern)

3. Das Matterhorn 2. Die Drei Zinnen

Der Referent berichtet über 50 Jahre Erfahrung  unterwegs in den Alpen zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit den Schneeschuhen und dem Flugzeug.

Vom Allgäu, Wallis (Zermatt), bis nach Südtirol (Ortler, Drei Zinnen usw.)

entführt Sie Udo Neumann in unsere berauschend schöne Alpenwelt.

Nächster Sektionsabend am Montag, 10.10.2016

Montag, 10.10.2016, 19.30 Uhr

Vereinshaus an der Schwanenstr. 23, Bocholt

Indian Summer in den Pocono Mountains und in New York

Referent: Gustav Arnold, Bocholt

 

IMG_6455 IMG_6141

Im Herbst gibt es eine wunderschöne Laubfärbung während des Herbstes im Osten der USA.

Als Indian Summer bezeichnet man eine ungewöhnlich trockene und warme Wetterperiode im späten Herbst auf dem nordamerikanischen Kontinent.

Das Phänomen wird begleitet von einem strahlend blauen Himmel, warmer Witterung und einer besonders intensiven Blattfärbung in den Laub- und Nadelwäldern.

Der Referent berichtet von mehreren herbstlichen Besuchen in den Pocono Mountains im Nordosten von Pennsylvania und in New York.

« Older Entries